Schlagwörter

, , , , , ,


Wirsingrouladen oder Kohlrouladen gab es bei mir als Kind sehr häufig. Aber ich selber habe bisher noch nie Wirsingrouladen gemacht. Da ich sie so gerne mag und einen wunderschönen Wirsing erstanden hatte, dachte ich mir ich versuch es einmal. Und es ist gar nicht schwer …

_DSC6373

Zutaten:

– Wirsing
– 500g Hackfleisch
– Zwiebel
– 1 Brötchen
– 1 Ei
– Brühe
– Kartoffeln
– Pfeffer
– Salz

Zu Beginn werden die Wirsingblätter im heissem Wasser blanchiert, damit sie sich besser formen lassen. Anschliessend bereitet man die Füllung für die Rouladen vor. Dafür schneidet man eine Zwiebel in kleine Würfel und brät sie glasig an. In der Zwischenzeit wird ein altes Brötchen in etwas warmer Milch eingeweicht. Nun können die Zwiebeln, das Ei, und das eingeweichte Brötchen mit dem Hackfleisch vermengt werden. Die Hacklfeischmasse wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Nun werden die blanchierten Wirsingblätter mit dem Hacklfeisch gefüllt. Die Blätter werden zusammengerollt, so dass die Masse nicht mehr rausfallen kann. Die Blätter können mit einem Zahnstocher fixiert werden. Meine Oma hat sie immer mit Garn zusammengebunden. Jetzt können die Rouladen angebraten werden. Ich brate sie von allen Seiten in einem Bräter mit etwas Pflanzenöl an und lösche das Ganze mit Brühe ab, bis die Rouladen bedeckt sind. Nun können sie bei 200° für 45 min. in den Backofen. Servieren tue ich die Wirsingrouladen mit Kartoffeln.

Advertisements