Schlagwörter

, , , , ,


Ich esse für mein Leben gern Gulasch. Aber nicht jeder Gulasch wird meinen Ansprüchen gerecht. Ein richtig guter Gulasch sollte, meines Erachtens, aus ganz zartem Fleisch bestehen und eine dunkle, schmackhafte Sosse haben. Mit diesem Rezept ist mir dieses Kunststück bisher immer gelungen.

Zutaten für 4 Personen:

  • ca. 1kg Rindergulasch
  • ca. 400g Zwiebeln
  • 1 EL Tomatenmark
  • Edelsüsses Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pasta nach Wahl

Wichtig ist es am Anfang das Fleisch schön braun anzubraten. Dafür sollte man nur so viel Fleisch nehmen, wie den Bräterboden berühren kann. D.h. jedes Stück Fleisch sollte mit dem Boden direkten Kontakt haben, damit das Fleisch kein Wasser lässt. Kann das gesamte Fleisch nicht gleichzeitig angebraten werden, so brät man das Fleisch nacheinander an. Sobald das Fleisch komplett angebraten ist, kann nun das Tomatenmark mit dem Paprikapulver angebraten werden. Hierbei muss man etwas vorsichtig und schnell sein, weil es verbrennt sehr schnell. Jetzt können auch noch die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln hinzugegeben werden. Anschliessend wird alles mit Wasser abgelöscht. Es sollte soviel Wasser hinzugegeben werden, bis das Fleisch komplett bedeckt ist. Nun muss der Gulasch kochen und das für eine ziemlich lange Zeit (min. 2 Stunden). Ich koche den Gulasch meistens schon am Vorabend, so dass er über Nacht richtig durchziehen kann. Der Gulasch ist fertig sobald die Zwiebeln sich aufgelöst haben und das Fleisch schon beim Hereinstechen zerfällt. Nun muss nur noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden und fertig ist mein Lieblingsgulasch.

Advertisements