Schlagwörter

, , , , , , , ,


Die Grillsaison hab ich ja schon vor einigen Tagen eröffnet. Wie ihr ja schon alle auf meiner Facebook Seite erfahren habt. 😉

Grillen ohne eine anständige Kauterbutter kann und will ich mir einfach nicht vorstellen. 🙂 Das schöne ist, das man die Butter gut portionieren kann und dann einfach einfrieren kann. Je nach bedarf ist die Kräuterbutter nann auch schnell wieder aufgetaut.

Ich habe gleich zwei verschiedene Varianten gemacht die mir beide sehr gut geschmeckt haben.  

Zutaten für erste variante (im Bild links):

  • 250g Butter
  • Basilikum
  • Petersilie
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten für die zweite Variante (rechts im Bild)

  • 250g Butter
  • Schnittknoblauch
  • Chilischoten
  • Salz

Die Zubereitung ist recht einfach. Bei der ersten variante hab ich als erstes die Butter in einem Topf erhitzt bis die butter komplett flüssig war. Wärenddessen hab ich alle Kräuter gezupft. Die Butter ein wenig abkühlen lassen und die Kräuter, das Salz und den Pfeffer rein. Jetzt mit einem Stabmixer alles durchmixen. Das ganze in die Kühlschrank geben und immer wieder mit einem Löffel durchrühren. Sobald die Butter fest ist kann man sie portionieren.

Die zweite Variante ist noch einfacher zu machen. Die butter einfach vor dem verarbeiten einige Zeit vorher aus dem Kühlschrank nehmen, dass sie einigermassen weich ist. Jetzt die Zutaten klein schneiden und unter die Butter rühren. Fertig. Anstatt dem Schnittknoblauch eignet sich auch eine normale Knoblauchzehe.

 Ich wünsche euch viel Spass beim nachmachen und Grillen.

En Guete

Advertisements