Schlagwörter

, , , ,


Vor einiger Zeit (2011) habe ich mal diesen Kuchen gebacken. Er war sehr lecker und ein Bild hab ich auch noch gefunden. Das Rezept habe ich von meiner Oma und dementsprechend werde da immer Kindheitserinnerungen wach.

Zutaten:

  • Äpfel
  • 250g Mehl
  • 70g Zucker
  • 1 Ei
  • 125g Butter
  • 1 Vanillezucker
  • 3/4 Päckchen Backpulver
  • 1- 2 El Zimt und Zucker für die Äpfel

Der Teig ist ein Mürbteig. Als erstes alle Zutaten ausser die Äpfel zu einem Teig verarbeiten. Anschliessend mindestens 30 min. in den Kühlschrank geben. So lässt sich der Teig besser und dünner ausrollen. Während dessen hat man auch gut Zeit die Äpfel zu schälen, zu entsteinen und in keine Scheiben zu zerkleinern.

Jetzt 3/4 des Teigs ausrollen und in deine Kuchenform geben. Der Teig muss auch den Rand (so zu sagen die Wand) der Kochenform abdecken. Ich hoffe das kann man verstehen. 🙂 Ansonsten einfach einen Kommentar schreiben 😉

Jetzt den Zimt und Zucker über die Apfelspalten geben und das ganze dann ab in die Kuchenform. Den restlichen Teig ganz dünn ausrollen und damit den Deckel auf den Kuchen setzten.

Ich mag keine Rosinen, deshalb hab ich auch keine rein 🙂

Jetzt ab in den vorgeheizten Ofen (200 Grad) und warten bis der Kuchen fertig ist. Ich denke mal er braucht ca. 30 Minuten. Ich weiss es aber nicht mehr genau *schäm*

Als Tipp von mir, der Kuchen schmeckt lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis am besten…

En Guete

Advertisements