Schlagwörter

,


Diesen tollen Artikel habe ich auf der Seite foodieSquare gefunden. Hier wird der Begriff Foodie sehr gut definiert. Vielleicht findet sich der eine oder andere wieder. 😉  Ein Besuch der Seite lohnt sich auf alle Fälle. Auch die Tastybox sieht sehr interessant aus (eine super Idee). Hier geht es zum Orginaltext.

„Zahie Tellez-, Essens-Liebhaberin, renommierte mexikanische Kochin und guter Freund von foodieSquare, schrieb einen interessanten Artikel (in Spanisch) über den Unterschied zwischen einem „Feinschmecker“ und ein „Gourmet“. Siehe unten den übersetzten Beitrag: (Ich hab das für euch jetzt auf Deutsch übersetzt 🙂 )

„In einer Welt in der viele verschiedene Zutaten durch die Tätigkeit der großen Unternehmen und die Allgegenwart des Internets zur Verfügung stehen, sind die Menschen nun auf der Suche nach einzigartigen Erlebnissen. Die kulinarischen Erlebnisse die es uns ermöglichen mehr Freude in unser Leben zu bringen.

Die zunehmende Verbreitung von Zutaten sowie die kulinarischen Erlebnisse durch das Fernsehen hat diese Suche angeheizt. In einer sehr praktischen und „demokratischen“ Weise haben wir uns von der umfangreichen formalen gastronomischen Raffinesse, hin zur Suche nach Lebensmittel und Zutaten entwickelt, die wir zur täglichen Verfügung haben, um unser tägliches Essen selbst zu zubereiten.

Und genau hier ist der „Foodie“ entstanden: ein klarer Ausdruck zur Veränderung der Anforderungen die wir gegenüber Lebensmittel haben. Der Begriff „Foodie“ wurde zum ersten Mal in den achtziger Jahren von Paul Levi erwähnt, und dieser unterscheidet sich von dem Begriff „Gormet“ in dem ein „Foodie“ Essen nur für den Konsum liebt und er gern mehr über die Liebensmittel die er isst lernen möchte. Ausserdem will er alte  Familienrezepte wieder beleben und neue Gerichte aus frischen Zutaten kreieren, die er von den Märkten oder dem im Laden um die Ecke hat. Foodies lesen über Trends, Küchengeräte, besuchen Kochkurse sowie Wein/ Bier/ Whiskey Verkostungen. Auch lesen sie Kochbücher, Essen Blogs und über interessante Menschen in der Welt der Gastronomie. Kurz gesagt, die lieben alles rund um das Thema Essen! Der Gourmet, jedoch ist eine qualifizierte Person mit raffinierten Geschmack, nur die beste Küche sucht. Zu seinen / ihren Lieblingsspeisen gehören diejenigen, deren Vorbereitung einzigartige Zutaten aus fernen Ländern erfordern – ein Gourmet nimmt nur die besten Weine. Nur selten unterliegt er dem Impuls sich an neue Dinge zu Wagen und diese zu  versuchen. Der Begriff wird auch als Adjektiv für raffinierte Speisen benutzt, so ist es kein Wunder, dass wir oft dazu neigen, das Wort Gourmet verwenden.

In einer so großen Welt in der man so viel erforschen kann, wird sich der Foodie herausbilden um diese zu erkunden und sogar neue Trends zu erforschen. Einige der Trends werden mit der Zeit sicherlich auch von den Gourmets geschätzt werden.“

Zahie hat einen Master in Gastronomie in der italienischen Küche. Sie war Lehrling bei  Michelin-Sternekoch Ugo Alciati in dessen Restaurant „Guido Ristorante Pollenzo“. Sein Restaurant ist Teil des Pollanzo Campus der Universtiy der gastronomischen Wissenschaften.“

Ich möchte mich bei foodieSquare nochmals herzlich bedanken, dass ich den Artikel benutzen durfte.

Advertisements